AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

DITIB – Moscheebau in Karlsruhe ?


                            
„Bürgerwille e.V.“ zu Gast bei der AfD
 
Thema des letzten Stammtisches des AfD-Ortsverbandes Durlach-Grötzingen-Bergdörfer war der
beabsichtigte Umbau der Moschee der Karlsruher DITIB-Gemeinde im Ostteil Karlsruhes.
 
Eigens hierzu angereist, konnte Karl Schurder, der Vorsitzende des Pfälzer Vereins für
Verfassungstreue „Bürgerwille e.V.“, den gut drei Dutzend erschienenen interessierten Bürgern von
seinen persönlichen Erfahrungen eines gelebten Islams und vergleichbaren Bauvorhaben der DITIB
im gesamten Bundesgebiet berichten.
 
Zur Erinnerung : Bei der DITIB handelt es sich nicht um eine Religionsgemeinschaft im
landläufigen Sinne, sondern um eine direkt der türkischen Religionsbehörde DIYANET und damit
dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan unterstehende Organisation. Die DITIB vertritt den
sunnitischen Islam mit seinen totalitären, menschenrechtswidrigen Bestandteilen und dessen
politischem, demokratiefeindlichen Machtanspruch.
 
Am über die Landesgrenzen hinaus bekannten Fall des im Jahr 2016 ausgesetzten Moscheebaus in
Germersheim zeigte Karl Schurder Möglichkeiten auf, wie ein breites Bündnis von Bürgern,
Initiativen und Parteien trotz bestehenden Baurechts z.B. im Rahmen von städtischen Ortsgesetzen
(Satzungen) entscheidenden Einfluss nehmen und die nötige Transparenz einfordern kann.
 
So kann die im islamistischen Patriarchat übliche Diskriminierung der Frau durch bauliche
Vorgaben abgemildert oder auch ein gemeinsamer Unterricht von Mädchen und Jungen in der
Moschee durchgesetzt werden. Hier verwies der Referent auf die geplante Amadiyya-Moschee in
Erfurt. Dort ist zumindest in der Architektur die Gleichstellung von Mann und Frau erkennbar.
Beide Bereiche – Männer und Frauen - sind in Größe und Ausstattung identisch. Dieser
Mindeststandard sollte von allen kommunalen Genehmigungsbehörden verlangt werden..
 
Im Sinne einer guten Integration sollte auch gefordert werden, dass die Imame ihre Predigen in
deutscher Sprache abhalten, was auch eine inhaltliche Überprüfung des Gelehrten ermöglicht.
 
Zahlreichen DITIB-Moscheen sind Koranschulen angegliedert. In vielen Fällen ist regelmäßig zu
beobachten, dass sich nach und nach im Dunstkreis einer Moschee ausschließlich muslimisch
geprägte Geschäftszentren ausbilden, während eingesessene Anlieger und die heimische Wirtschaft
abwandern. In diesen Keimzellen von Parallelgesellschaften mit eigener Werte- und Rechtsordnung
(Scharia) werden junge Muslime im Sinne einer totalitären Ideologie mit alleinigem Herrschafts-
anspruch indoktriniert und gehen damit für die von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Aufklärung
geprägten deutschen Gesellschaft verloren. Die ersten Opfer dieses Systems sind die moderaten
Moslems, die sich in unsere Gesellschaft und ihre Wertegemeinschaft integrieren wollen. So hat
sich in anderen Städten beispielsweise die Einrichtung von „Sorgentelefonen“ bewährt, welche von
Radikalisierung, häuslicher Gewalt und der oftmals praktizierten Zwangsheirat bedrohten
Jugendlichen anonym in Anspruch genommen werden können.
 
„Ein Moslem, der bei uns lebt, der bei uns arbeitet, der seine Steuern bezahlt, der seinen Glauben
im Privaten lebt, der nicht den Willen hat, eine archaische Art des Islam in den öffentlichen Raum
voranzuschieben, das ist und bleibt unser geschätzter Mitbürger“. Er verdient, dass wir ihn vor den
Bedrohungen von fundamental – islamistischen Mitbürgern schützen, resümierte Karl Schurder
zum Abschluss unter anhaltendem Beifall der Zuhörer.

Weitere Beiträge

CO2 aus Deutschland = ein Hauch von Nichts

22.07.2019
CO2 aus Deutschland müsste man mit einem Mikroskop in der Atmosphäre suchen. Quellen und Berechnungen Die Gase der Atmosphäre sind wie folgt zusammengesetzt: 78,08% Stickstoff / 20,95% Sauerstoff / 0,93% Argon, Dämpfe und Spurengase / 0,04% CO2 Kohlenstoffdioxid https://de.wikipedia.org/wiki/Erdatmosph%C3%A4re Damit stellt (...)

Brandrede Bernd Gögel, Landesvorsitzender der AfD

19.07.2019
Rede von Bernd Gögel im Landtag von Baden-Württemberg: Gruppenvergewaltigung, eskalierende Hochzeitsgesellschaften, Schwimmbadgewalt - sieht so die kulturelle Vielfalt der Landesregierung (...)

Grüne Klimahysterie greift weiter um sich - "Klimanotstand" jetzt auch in Karlsruhe

17.07.2019
Von Marc Bernhard MdB: Bei der letzten Gemeinderatssitzung am 16.07.2019 haben Grüne, SPD und Linke den sog Klimanotstand für Karlsruhe durchgedrückt! Mir schwant Schlimmes für die nächsten 5 Jahre, mit den Grünen als weitaus stärkste Fraktion in Karlsruhe... Die Grünen betonen dies sei kein „Notstand“ (...)

Unserer Stadt treu bleiben

12.07.2019
Am 16.07.2019 endete meine Amtszeit als Stadtrat. Ich bedanke mich bei allen Wählern, der Verwaltung und natürlich meinem geschätzten AfD-Rats-Kollegen Dr. Paul Schmidt für die gemeinsame Zeit und die Anstrengungen für unsere Stadt in den letzten 5 Jahren.  Auch als Bundestagsabgeordneter werde ich Karlsruhe treu bleiben und (...)

AfD-Anfrage wird zur politischen Agitation instrumentalisiert

07.07.2019
In der Anfrage der AfD-Landtagsfraktion geht es um die Anzahl von Ballett-Companien und -tänzern, Orchestermusikern und (vereinfacht gesagt) Opernsängern in Baden-Württemberg, deren Staatsangehörigkeit und wo sie ausgebildet wurden. Es geht, anders als seitens des Badischen Staatstheaters behauptet, überhaupt nicht darum, Freiheit, (...)

Blickpunkte

06.07.2019
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, den fatalen Fehlentscheidungen des Altparteienkartells muss endlich eine weitsichtige und verantwortungsbewusste Politik entgegengesetzt werden. Probleme dürfen nicht mehr wie bisher üblich relativiert und totdiskutiert werden, sondern müssen ideologiefrei mit zukunftsweisenden (...)

‚Künstler‘-Anfrage in Baden-Württemberg entfachte Sturm im Wasserglas

06.07.2019
Stellungnahme des bildungspolitischen Sprechers der AfD-Fraktion, Dr. Rainer Balzer, zur Kleinen Anfrage bzgl. „Künstler in Baden-Württemberg“: Mit einer gewissen Verwunderung habe ich registriert, welche deutschlandweiten Wellen meine gemeinsam mit dem Abgeordneten Klaus Dürr an die Landesregierung gerichtete Kleine (...)

Bernd Gögel AfD Fraktions- und Landesvorsitzender im Sommerinterview mit dem SWR

05.07.2019
Leider hat der SWR kein Bild des Interviews eingestellt, daher sehen sie nur den grauen Kasten. Auch ist die Qualität, die der SWR auf Youtube hochgeladen hat, nicht gut. Aber wir können ja froh sein, wennd die öffentlich-rechtlichen das Video wenigstens veröffentlichen.  Einfach draufklicken und das Video (...)

AfD-Aufklärungsplattform: „Blick nach Links“

05.07.2019
Autos werden angezündet, Menschen zusammengeschlagen, ganze Straßenzüge zerstört; es kommt zu Morddrohungen gegen Politiker. Seit Jahren terrorisieren Linke fast ungehindert die deutsche Öffentlichkeit. Der „Blick nach Links“ informiert über die linke Ideologie, über Akteure und die Folgen ihres Tuns, (...)

Im Juni wurde der Strom knapp

02.07.2019
Im vergangenen Monat wurde an einigen Tagen mehr Strom benötigt, als zur Verfügung stand. Andere europäische Länder kamen Deutschland zu Hilfe – nun läuft die Suche nach den Ursachen. Ein Blackout habe aber nicht gedroht Den ganzen Artikel finden sie bei der (...)

Flüchtlingshelferin berichtet über ihre Erfahrungen

01.07.2019
Christiane Soler ist Teil von unserer INITIATIVE AN DER BASIS.  Wenn Du auch Erfahrungen an der Basis mit Flüchtlinge/Migranten gesammelt hast - mach mit bei unserer Initiative an der Basis!   https://basisinitiative.wordpress.com: Wir sind Lehrkräfte, Erzieher, Ehrenamtliche, Sozialarbeiter, BAMF-Übersetzer und Dolmetscher, (...)

Offener Brief: Anschläge auf die AfD

26.06.2019
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Mentrup, sehr geehrte Damen und Herren Bürgermeister, sehr geehrte Mitglieder des Stadtrats, in den letzten Tagen und Wochen haben Sie der örtlichen Presse und diverser Online-Medien entnehmen können, dass auf mehrere AfD-Mitglieder und  (neugewählte) AfD-Stadträte Anschläge (...)