AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Bundeswehr am Ende! Von der Leyen setzt falsche Prioritäten!

Die deutsche Bundeswehr ist keine wehrhafte und professionelle Armee mehr. Von der Leyen hat die eh schon in die Jahre gekommene Bundeswehr nicht in die Zukunft geführt, sondern sie so weit heruntergewirtschaftet, dass es aus allen Ecken und Enden Warnungen gibt, dass sie nicht mehr wehrtauglich und einsatzfähig sei. Um was hat sich von der Leyen in der vergangenen Zeit gekümmert?


- Gender-Mainstreaming und Gleichstellungsstrukturen wurden etabliert


- Neuregelung der Traditionspflege; Kasernen wurden auf Wehrmachts-Devotionalien durchforstet und davon gesäubert


- Umbenennung der „Emmich-Cambrai-Kaserne“ (Emmrich war ein preußischer Weltkriegsgeneral) in Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne. Namensgeber Tobias Lagenstein, ein früher in Hannover stationierter Feldjäger, kam 2011 bei einem Anschlag in Afghanistan ums Leben. Bei allem Respekt: Aber wie viele andere gefallene Soldaten hätten ebenfalls dieses Anrecht? Ein „einfacher Soldat“ als Namensgeber für eine große Kaserne?


- Nur für den Versuch, geeignete Umstandskleidung für schwangere Soldatinnen zusammen zu stellen, wurden laut Spiegel Online etwa € 650.000,-- investiert. Frage: Was haben Schwangere in einer Armee zu suchen?


- Bundeswehrsoldaten „verkämpfen“ sich in Afghanistan, Mali und anderen Gegenden dieser Welt, bauen Schulen und bilden Polizisten aus und verlieren dabei regelmäßig Kameraden. Das Ergebnis dieser Einsätze ist unklar und es darf bezweifelt werden, dass sich hierdurch nachhaltig etwas in den Krisenländern verändert.


Das sind die Dinge, um die sich die Ministerin akribisch kümmert und die in den Medien vielleicht kurzfristig gut aussehen. Parallel dazu verfällt seit Jahren die überlebenswichtige Ausrüstung und wird kaum nachbeschafft, bzw. repariert! Nicht einsetzbare Kampfjets, Panzer und Hubschrauber. Keine ausreichende Anzahl an Schutzfahrzeugen und anderen Materialien. Mittlerweile beschweren sich ranghohe Offiziere immer lauter über die Zustände. Und was sagt von der Leyen dazu? Sie verweist zuletzt vor dem Deutschen Bundestag und auf der Münchner Sicherheitskonferenz darauf, dass die Beseitigung der Missstände ihre Zeit brauche. Zeit, die sie aber für die oben genannten weitgehend sinnfreien Aktionen aufwendet.


Diese Frau ist eine Gefahr für die Sicherheit Deutschlands und dürfte im Ausland eher als Witzfigur wahrgenommen werden, als eine Verteidigungsministerin, die in der Lage ist, eine respektable Armee für Deutschland vorzuhalten!


"Das Heer sieht Deutschlands Sicherheit gefährdet"
http://www.faz.net/…/miserable-beschaffung-das-heer-sieht-d…


"Kaserne wird nach in Afghanistan gefallenem Soldaten umbenannt"
https://www.welt.de/…/Traditionserlass-Kaserne-wird-nach-in…


"Schwangere Soldatinnen bekommen Umstandsuniformen"
http://www.spiegel.de/…/bundeswehr-fuehrt-umstandskleidung-…


Weitere Beiträge

Von neugewählter Stadträtin bewohntes Mehrfamilienhaus mit politischen Parolen beschmiert

12.06.2019
Vermutlich in den frühen Morgenstunden des 06.Juni 2019 wurde die Fassade eines  Mehrfamilienhauses in Karlsruhe, in dem die neugewählte Stadträtin der AfD, Ellen Fenrich, wohnt, in großen, roten Lettern mit der Parole "AfD bekämpfen" besprüht. Außerdem wurde ihr von außen zugänglicher (...)

MANCHMAL SCHWEIGE ICH

12.06.2019
Manchmal schweige ich. Manchmal macht mir die Angst vor Ablehnung einen Strich durch die Rechnung und ich verleugne mich. Manchmal will ich auch Augenbinden tragen, blind leeren Staatsversprechen hinterherjagen: „Wir lassen doch nur Fachkräfte und Schutzsuchende rein.“ So ignorant wie die Menschenmassen will ich auch sein, anstatt den (...)

Karlsruher AfD wählt neuen Vorstand bis 2021

08.06.2019
Jan Wettach und Marc Bernhard sind die neuen Vorsitzenden, die neuen Stadträte Oliver Schnell und Dr. Paul Schmidt ihre Stellvertreter Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung des Karlsruher AfD-Kreisverbands statt. Bei den dabei im zweijährigen Turnus abgehaltenen Vorstandswahlen wurden Jan Wettach und Marc Bernhard zu den neuen (...)

Von Stadtrat bewohntes Mehrfamilienhaus mit politischen Parolen beschmiert

31.05.2019
Vandalismus nach Kommunalwahl 2019 Anzeige erstattet / Adresse mutmaßlich dem Wahlzettel entnommen In der Nacht vom 29. auf den 30. Mai 2019 wurde die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Karlsruhe mit der Parole „AfD angreifen!“ in großen Lettern besprüht und die Fassade mit drei Farbbeuteln beworfen. Ein (...)

Frust durch Online-Terminvergabe in Bürgerbüros und Ortsverwaltungen

24.05.2019
​Hier die Stellungnahme der Stadt auf unsere Anfrage. Wird die Länge der Wartezeiten, die sich für die Bürger aktuell bei der Online- Terminvergabe in Bürgerbüros und Ortsverwaltungen ergeben, von der Verwaltung beobachtet? Ja, die Entwicklung der Terminvergabe ist Teil des regelmäßigen Controllings. Falls 1. positiv (...)

AfD Änderungsantrag: Karlsruhe nicht zubetonieren

24.05.2019
In der Gemeinderatssitzung vom 13.12.2016 forderten die AfD-Stadträte Marc Bernhard und Dr. Paul Schmidt zum Top 22 – Räumliches Leitbild Karlsruhe – Rahmenplan Endfassung, die Bürger über eine Nachverdichtung abstimmen zu lassen.    Der Gemeinderat möge beschließen:  a)    Die im (...)

Karlsruhe nicht zubetonieren

24.05.2019
Am Dienstag, 7.2.17, wird im Gemeinderat über den Flächennutzungsplan 2030 abgestimmt. Zur Rechtfertigung der vorgesehenen neue Wohnbauflächen und sog. Nachverdichtungsmaßnahmen von insgesamt 85 Hektar verweist die Stadtverwaltung auf die jüngst veröffentlichte Statistik „Kleinräumige Bevölkerungsprognose (...)

40% der AfD-Wahlplakate zerstört

24.05.2019
Bürger durch Vandalismus an politischer Meinungsbildung gehindert In Karlsruhe gibt es Regeln für das Anbringen von Wahlplakaten und alle Parteien halten sich im Großen und Ganzen daran. Wie allerdings mit den Wahlplakaten der politischen Gegner umgegangen wird, darüber gehen die Meinungen auseinander. Die Karlsruher Antifa (...)

Bernhard: Angeblicher Klimanotstand ist ideologischer Unsinn!

19.05.2019
"Nach der Ausrufung des Klimanotstands in Städten wie Konstanz und Heidelberg fordern die Fraktionen der Grünen, Die Linke und der SPD im Gemeinderat Karlsruhe dazu auf, auch für Karlsruhe den Klimanotstand auszurufen. Damit soll der angeblichen ,aktuellen Klimanotlage' entgegengewirkt werden. Welche Klimanotlage? Diese unsinnige, (...)

Regierung verschleudert unser Geld: Statt Rotstift neue CO2-Steuer!

13.05.2019
(...)

Dr. Vera Kosova: Juden in der AfD

09.05.2019
Vera Kosova zu Gast in Neureut / Kommunalwahlkandiaten stellten sich vor Einen sehr interessanten politischen AfD-Themenabend gab es am 9. Mai in der Rheinstube der Badnerlandhalle in Karlsruhe-Neureut. Zu Gast war Vera Kosova, die Vorsitzende der "Bundesvereinigung Juden in der AfD“. Sie sprach über die Situation der geschätzt (...)

CO2-Steuer ist nutzlos und schadet den Bürgern!

09.05.2019
(...)