AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Hier erhalten sie Informationen zum Kreisverband Karlsruhe der AfD und zu allgemeinen politischen Geschehnissen.

AfD Karlsruhe zeigt Kontinuität

21.03.2017
Dr. Paul Schmidt und Marc Bernhard in Führungsämtern bestätigt.   Der AfD-Kreisverband Karlsruhe-Stadt zeigte sich in der am vergangenen Samstag abgehaltenen Mitgliederversammlung bestens für den bevorstehenden Bundestagswahl­kampf gewappnet und setzt dabei weiter auf das gut eingespielte Führungsteam.   Dr. Paul (...)

Bürgersprechstunde der Karlsruher AfD Stadträte

21.03.2017
Am Mittwoch, 19. April findet die Bürgersprechstunde der Karlsruher AfD-Stadträte, Marc Bernhard und Dr. Paul Schmidt statt. Alle Bürger sind eingeladen ihre Fragen zu stellen und uns ihre Anliegen und Anregungen mitzuteilen. Bitte melden sie sich telefonisch vorher unter der 0721-133-1098 an. Falls es ihnen nicht möglich ist (...)

Ein Beitrag zur aktuellen Cannabisdiskussion

18.03.2017
Zusammenfassung und Diskussion: Die Frage, ob Produkte psychoaktiven Hanfes (Cannabis Indica, Cannabis Sativa, ...), wie z.B. Haschisch oder Marihuana in der einen oder anderen Form zum allgemeinen Konsum freigegeben werden sollten, ist nicht neu. In Deutschland wird die Frage seit den 60er und 70er Jahren immer wieder auf den Tisch gebracht, (...)

ZDF Zoom+: Die AfD - Innenansichten einer Protestpartei

14.03.2017
Die AfD spaltet die Nation. Für die einen ist sie eine rassistische Partei am Rande der Verfassungsfeindlichkeit, für die anderen das letzte Bollwerk gegen eine Überfremdung Deutschlands. Die Diskussion über und mit der jungen Rechtsaußen-Partei ist geprägt durch ein Gemisch von Vorurteilen, Verallgemeinerungen und der (...)

Die AfD gehört zu Deutschland

13.03.2017
Die AfD zwingt zum Diskurs Die AfD will im Bundeswahlkampf mit den gleichen Themen punkten, die ihr bei mehreren Landtagswahlen bereits zweistellige Ergebnisse brachten. Und zwingt damit zum Diskurs, meint Golo Schmidt in seinem Kommentar. "Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Grenzen für Flüchtlinge. Deutschland ist nicht (...)

Asyl in Afghanistan. So geht´s!?? - Marc Bernhard, AfD

12.03.2017
In einem ironischen Beitrag erklärt Marc Bernhard, Bundestagskandidat der AfD, wie man sich als Deutscher verhalten sollte, und welche Ansprüche man stellen kann, wenn man in z.B. Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko oder der Türkei Asyl beantragen würde.  Er hält damit unserer Gesellschaft den Spiegel vor, welches (...)

Video: AfD Programmpressekonferenz 09.03.2017

10.03.2017
Die beiden Bundessprecher, Prof. Dr. Jörg Meuthen und Dr. Frauke Petry, sowie der stellvertretende Bundessprecher und Vorsitzende der Bundesprogrammkommission, Albrecht Glaser, stellten den Leitantrag zum Bundesparteitag mit dem Programmentwurf zur Bundestagswahl, die Ergebnisse der (...)

Marc Bernhard: Merkel und ihre Regierung sind eine Schande für unser Land.

09.03.2017
Sämtliche ausländischen Wahlveranstaltungen auf deutschem Boden müssen verboten werden. Es kann nicht sein, daß türkische Minister in Deutschland für islamistisches Gedankengut werben, gegen unser Land hetzen und wie Erdogan Integration als Völkermord bezeichnen. Wer in Deutschland mit türkischen Fahnen für (...)

Der Feminismus schafft die Weiblichkeit ab

08.03.2017
Weil schon so viel Gleichstellung erreicht wurde, entdecken Feministinnen neue Gruppen, mit denen sie kämpfen wollen: Transmenschen, Schwule, Migranten. Und Weiblichkeit wird mehr und mehr entwertet.   Lesen sie den gesamten Artikel auf Welt-Online. Und hier die Leserreaktionen auf den obigen Artikel: LESERREAKTIONEN Der Feminismus als (...)

Deutsche sind heute nicht mehr erwünscht

07.03.2017
Bereits 2014 mehrten sich die Zeichen einer bevorstehenden Massenmigration aus dem Nahen Osten. Doch die Politik reagierte spät. Heute sind Islamkritiker nicht erwünscht und viele junge Muslime nicht an westlichen Werten interessiert. Werte der Aufklärung werden gefährdet Schon 2014 Hinweise auf Flüchtlingswelle Verachtung (...)

Hate speech

07.03.2017
Der Begriff Hassrede (Lehnübersetzung des englischen hate speech) bezeichnet sprachliche Ausdrucksweisen von Hass mit dem Ziel der Herabsetzung und Verunglimpfung bestimmter Personen oder Personengruppen.  Ziel der Hassredner, die Verunglimpften auszugrenzen oder sogar dazu aufzurufen Gewalt gegen (...)

Die Römischen Verträge

07.03.2017
Sechs Staaten – Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg – unterzeichneten am 25. März 1957 auf dem Kapitol die „Römischen Verträge“.   Sie legten damit den Grundstein für die Europäische Union. Der Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (...)