AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Jüdische AfD-Mitglieder im Gespräch

 
Auf Einladung des Göppinger AfD-Bundestagskandidaten Volker Münz diskutierten am 09.07.2017 jüdische AfD-Mitglieder in einer öffentlichen Veranstaltung in Uhingen. Es ging um die Frage, mit welchen Beweggründen sich jüdische Bürger in der AfD engagieren.
 
Stephan Köthe, Mitglied des Landesvorstands der AfD Baden-Württemberg hob in seinem Grußwort hervor, dass die AfD für Werteorientierung auf der Basis des Grundgesetzes stehe. Deswegen sei es nicht hinnehmbar, dass antijüdische Vorfälle in Deutschland immer häufiger zu beklagen seien. Köthe begrüßte, dass sich zahlreiche jüdische Mitbürger in der Partei engagierten.  
 
Volker Münz konnte gleich zwei jüdische Direktkandidaten aus Baden-Württemberg begrüßen: Wolfgang Fuhl, ehemaliges Mitglied im Zentralrat der Juden aus Lörrach und Dr. Vera Kosova, Bundestagskandidatin im Wahlkreis Nürtingen. Die Gesprächsrunde komplettierte Alexander Beresowski aus Stuttgart, der zur Landtagswahl im letzten Jahr kandidierte. 
 
Wolfgang Fuhl, erläuterte, dass die Mehrheit der jüdischen Gemeindemitglieder politisch konservativ eingestellt sei, was sicherlich auch daran liege, dass Juden aus der ehemaligen Sowjetunion mittlerweile die große Mehrheit der Juden in Deutschland stellten. 
Alle Gesprächspartner betonten, dass bei den Juden in Deutschland eine große Angst vor der zunehmenden Judenfeindschaft durch die vielen muslimischen Zuwanderer vorherrsche. „Das Judentum in Europa und auch der Staat Israel sind gefährdet, wenn Europa gegenüber der drohenden Islamisierung nicht standhaft bleibt“, so Fuhl.
 
Hier der Link zum Video: 
http://clipscity.com/video/7036/afd-kreisverband-göppingen-volker-münz-09-07-2017​ 
 

Weitere Beiträge

Ausverkauf und Steuerflucht von thyssenkrupp

21.11.2017
Die SPD-Regierungsbilanz in der Wirtschaftspolitik darf nicht zu neuer GroKo führen! Mit der heutigen, ersten inhaltlichen Sitzung des Bundestages beginnt eine Zeit, in der Debatten über das alternativlose Abwirtschaften unseres Landes der Vergangenheit angehören. Die AfD-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung auf, unverzüglich (...)

Abbruch der Jamaika-Verhandlungen: Gut für unser Land!

20.11.2017
In einer ersten Stellungnahme begrüßt Bundestagsabgeordneter Marc Bernhard aus Karlsruhe den Abbruch der Jamaikaverhandlungen. "Das Ende der Jamaika-Verhandlungen zeigt vor allem das Scheitern von Kanzlerin Merkel", so Bernhard, der auch stellv. Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg in der AfD Bundestagsfraktion ist, (...)

AfD: Drogen, Diebstahl und Gewalt auf Neckarwiese beenden!

19.11.2017
Bundestagsabgeordneter Marc Bernhard, innerhalb der AfD-Bundestagsfraktion zuständig für Heidelberg, und Stadtrat Matthias Niebel fordern das Land auf, die unhaltbaren Zustände auf der Neckarwiese mit ausreichend Polizeikräften zu lösen. Als Sofortmaßnahme fordern Bernhard und Niebel die Stadt Heidelberg auf, den (...)

Verletzung des Neutralitätsgebots an Karlsruher Schule

17.11.2017
Stuttgart, 16. November 2017. Die AfD verurteilt eine Verquickung des Holocaust-Gedenkens mit Stellungnahmen baden-württembergischer Lehrkräfte gegen die Alternative für Deutschland auf das Schärfste. Laut Berichterstattung in der BNN vom 24.10.2017 wurde anlässlich eines Gedenkganges in Erinnerung an die Massendeportation (...)

Dr. Balzer, MdL: Klartext zu Gesamtschulen, Bologna und Stickoxiden

15.11.2017
Gesamtschulen senken Niveau, Bologna-Prozess zu ineffizient, Schädlichkeit von Stickoxiden nicht nachgewiesen: Dr. Balzer, MdL, redet Klartext beim AfD OV Durlach-Grötzingen-Bergdörfer  Der  AfD Ortsverband Durlach-Grötzingen-Bergdörfer hatte den Landtagsabgeordneten und bildungspolitischen Sprecher der AfD- Fraktion (...)

Alice Weidel: Islamistische Gewalttaten beim Namen nennen

01.11.2017
  Berlin, 30. Oktober 2017. Zur Diskussion um eine Gedenktafel auf dem Berliner Breitscheidplatz, auf der das Wort „islamistisch“ nicht vorkommen soll, erkärt die Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Alice Weidel: „Dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, erkennt man vor allem an dieser (...)

Bernd Baumann: Schluss mit Tricksereien im Bundestag

26.10.2017
  Berlin, 24. Oktober 2017. In seiner ersten Rede im deutschen Bundestag kritisierte der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Bernd Baumann, die übrigen Fraktionen für ihre unlauteren Ausgrenzungsversuche gegenüber der AfD. Als deutlich wurde, dass die AfD in den Bundestag einziehen und auch den (...)

Stephan Brandner: Deutschland darf sich keine Kinderarmut leisten

26.10.2017
Berlin, 23. Oktober 2017. Eine jüngst vorgestellte Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass Kinderarmut in Deutschland zum Dauerzustand geworden ist. Die Studie weist nach, dass insbesondere Alleinerziehende, Familien mit mindestens drei Kindern, Geringqualifizierte und Migranten einer besonders hohen Armutsgefährdung unterliegen. Dem (...)

André Poggenburg: IQB-Bildungstrend – Bildungsdesaster in Deutschland und Sachsen-Anhalt

18.10.2017
  Magdeburg, 14. Oktober 2017. Der am Freitag vorgestellte IQB-Bildungstrend 2016 zeigt nicht nur deutschlandweit sondern insbesondere auch in Sachsen-Anhalt eine gefährliche Entwicklung im Grundschulbereich. In den Kernfächern Deutsch und Mathe sind die Kompetenzen der Viertklässler deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig hat sich (...)

Alice Weidel: Insolvenzverschleppung mit der Notenpresse geht weiter

18.10.2017
Berlin, 18. Oktober 2017. Das Bundesverfassungsgericht hat mehrere Eilanträge gegen das EZB-Programm zum Kauf von Staatsanleihen abgelehnt. Dazu erklärt die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel: „Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist nicht nachvollziehbar und in höchstem Maße bedauerlich. Die (...)

Wider besseres Wissen

13.10.2017
In einem Punkt waren sich alle Fraktionen und Gruppierungen einig, als am 26. 9. im Gemeinderat der Umbau des Badischen Staatstheaters beraten wurde: Ein Sprung von 125 auf bis zu 325 Mio. Euro, und das quasi über die Sommerpause, ist inakzeptabel, ebenso die mangelhafte Informationspolitik des Theaters - insbesondere gegenüber der (...)

Resolutionen: Migrationschaos, Euro-Memorandum und Direkte Demokratie

27.09.2017
Im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung hat die AfD-Bundestagsfraktion am 26. und 27. September 2017 folgende drei Resolutionen beschlossen: (1) Migrationschaos endlich stoppen Die AfD-Bundestagsfraktion fordert zur Bewältigung des Migrationschaos ab sofort wieder die umfassende Sicherung der deutschen Grenzen, solange nicht sämtliche (...)