AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Auf den Spuren der Durlacher Nachtwächter

AfD-Ortsverband Durlach-Grötzingen-Bergdörfer 
auf den Spuren der Durlacher Nachtwächter 


Am vergangenen Mittwoch trafen sich zahlreiche Mitglieder, Förderer und Freunde des AfD-Ortsverbands Durlach-Grötzingen-Bergdörfer zu einem gemeinsamen Nachtwächterrundgang durch die Durlacher Altstadt. 
An zahlreichen authentischen Stationen des Jahres 1781 erläuterten die "Nachtwächter"  architektonische Besonderheiten sowie Rechte und Pflichten der Nachtwächter der einstigen markgräflichen Residenz. "Hier bestätigt sich die alte Weisheit, dass man aus der Geschichte durchaus lernen kann. Auf das, was unsere Vorfahren vor Hunderten von Jahren für notwendig erachteten, nämlich Sicherheit und Schutz in der Nacht, sollten wir uns in ähnlich unsicheren Zeiten wieder besinnen. Neben einer weiteren personellen und qualitativen Aufstockung des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) fordern wir auch dessen flächigen Einsatz in den Nachtstunden", so Helena Winkler, Beisitzerin im Vorstand des Ortsverbandes.
Auch das vom Abriss durch einen örtlichen Investor bedrohte "Torwächterhaus" durfte als wesentlicher Bestandteil der architektonischen Durlacher Stadtgeschichte beim Rundgang nicht fehlen. Jan Wettach, Sprecher des AfD-Ortsverbandes, rief den Teilnehmern dabei ins Gedächtnis, dass die örtliche CDU - wie jüngst verlautbart - voll auf Seiten der Verwaltung steht und dass es nach deren Meinung bei der Diskussion "gewissen Kreisen viel mehr um die Folgenutzung des Hauses ginge". "Da hat die CDU zumindest teilweise Recht und täte im übrigen gut daran, die Frage der Folgenutzung endlich selbst zu thematisieren. Denn wir müssen uns als Stadtbevölkerung die berechtigte Frage stellen, in wie weit wir bereit sind, unsere auch zu Stein gewordene gemeinsame Geschichte dem Zeitgeist und darüber hinaus - wie in diesem Fall - dem schnellen Profit zu opfern. Die CDU ist hier ganz auf Linie des Oberbürgermeisters, denn sie interessiert sich nicht im Geringsten für das, was er bei der Übergabe der Unterschriftensammlung unmiss-verständlich feststellte, nämlich dass ihm in diesem Fall die geltende Gesamtanlagen-satzung gleichgültig ist". Auch in Richtung des Geschäftsführers der Betreiberfirma Zefie, Herrn Oliver Freesemann, findet Jan Wettach deutliche Worte : "Anstatt weiten Teilen der Durlacher Bevölkerung und der örtlichen AfD in realitätsblinder Weise ein abgekartetes Spiel zu unterstellen, wäre die Zefie gut beraten, endlich selbst die mit allem Recht zu erwartende Transparenz herzustellen und die beabsichtigte Nutzung des Grundstücks offenzulegen. Natürlich bleiben wir bei unserer Forderung, das Torwächterhaus zu erhalten. Darüber hinaus werden wir niemals akzeptieren, dass Gruppen junger ausländischer Männer ganz im Sinne der Zefie auf den Ruinen unserer Stadtgeschichte in der Tradition ihrer Herkunftskultur die neu gewonnenen Freiräume genießen.


Weitere Beiträge

Politische Verfolgung nimmt zu

12.08.2019
Kretschmann (Grüne) gibt AfD Mitschuld an Verrohung der Gesellschaft. Medien verschweigen oft die Gewalt von Migranten und Linksextremen. Bundestagsabgeordneter Marc Bernhard nennt das Kind beim Namen. Integration ist eine (...)

CO2-Steuer illegal!

08.08.2019
Finger weg vom Grundgesetz und unserem Geld! - Keine Steuer auf das Leben CO2 betrifft alle Belange unseres Lebens: Bei so gut wie allem was wir tun, kochen, essen, heizen, oder atmen, fällt CO2 an. Und das würden die Altparteien gerne besteuern. Aber nach Ansicht des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages verstößt die (...)

Wir zahlen den teuersten Strom und ruinieren unsere Autoindustrie

07.08.2019
Der Herausgeber und Chefredakteur der Wochenzeitung „Junge Freiheit“, Dieter Stein, bei „Fraktion im Dialog" der AfD-Fraktion Hamburg. Stein: „Auf dem Höhepunkt einer Phase wirtschaftlicher Prosperität fahren wir unsere Energieversorgung an die Wand, zahlen den teuersten Strom, ruinieren unsere Autoindustrie und (...)

Gegenrede #1: Kriminalität in Deutschland | Die alternative Talkshow aus dem Bundestag

07.08.2019
Nicht erst seit Frankfurt, Stuttgart oder den Freibädern in Düsseldorf haben die Menschen ein Unsicherheitsgefühl. Die offizielle Kriminalstatistik zeigt nicht das gesamte Lagebild für Deutschland. Gegenrede #1: Kriminalität in Deutschland ist der Beginn eines neuen Sendeformates auf diesem Kanal. Gemeinsam mit Mitgliedern der (...)

Klimapolitik: Das Märchen vom wissenschaftlichen Konsens

04.08.2019
Es soll hier nicht primär um die Frage gehen, ob der Mensch am Klimawandel schuld ist oder nicht. Es soll hier vor allem um die bewusst und aus politischen Gründen verbreitete Fake-News vom wissenschaftlichen Konsens darüber gehen. Unter anderem führe ich hier eine Liste namhafter Wissenschaftler aus aller Welt auf, die insbesondere die (...)

Mein Weg zur AfD, der letzte Ausweg aus der DDR 2.0

03.08.2019
Schönes Sommerinterview mit Katharina Edl von „Edle Politik“ am idyllischen Kloster Seeon. Die ehemals konservative CDU hat die letzten Jahre mit ihrer Anbiederung an die linksgrüne Ideologie und den SED-Nachfolgern die Kernideale der bürgerlichen Mitte verraten und verkauft. Ich selbst konnte mich nie verbiegen, so wie es (...)

Bericht aus Berlin

02.08.2019
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, derzeit ist parlamentarische Sommerpause und eine gute Gelegenheit, über die Arbeit der vergangenen Monate zu reflektieren. Das Thema „menschengemachter Klimawandel“ wird in totalitärer Manier durchs Land getrieben. Alternative Deutungen, Fakten und kritische Bedenken werden (...)

Sicherheit und Klima

01.08.2019
Bernd Gögel, Vorsitzender der AfD in Baden-Württemberg: In Frankfurt hat sich eine menschliche Tragödie abgespielt. Davon unabhängig sind besonders die hunderttausende jungen Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive ein Sicherheitsproblem. Die haben ein hohes Frustpotenzial, das zu psychisch-mentalen Ausreißern und Gewalttaten (...)

Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof

01.08.2019
Der Innenminister unterbricht die Ferien. Die Sicherheit an den Bahnhöfen steht auf dem Prüfstand. Die Asyl- und Willkommenspolitik steht wieder in heftiger Kritik. Die Reaktionen auf die tödliche Attacke von Frankfurt zeigen: Deutschland ist aus der Balance geraten. Den ganzen Artikel können sie hier bei der NZZ lesen: Etwas stimmt (...)

AfD-Landessprecher Bernd Gögel zu Besuch beim Ortsverband Durlach-Grötzingen-Bergdörfer

31.07.2019
Hohen Besuch konnte Jan Wettach, der Sprecher des AfD-Ortsverbandes Durlach-Grötzingen-Bergdörfer, am vergangenen Mittwoch den trotz der hochsommerlichen Temperaturen zahlreich erschienenen Mitgliedern und Unterstützern ankündigen: Bernd Gögel, Sprecher der AfD Baden-Württemberg und Vorsitzender der AfD-Landtagsfraktion war der (...)

Michael Klonovsky: Die Kunst der Hetze

30.07.2019
Im folgenden Videozusammenschnitt sehen sie einen Auszug aus den Reden und Interviews von Michael Klonovsky, in denen er sich mit der Hetze gegenüber der AfD auslässt. Scharfzüngig reagiert er u.a. auf den alltäglichen Wahnsinn in Deutschland. Ein Beispiel gefällig? Es soll künftig nicht mehr (...)

CO2 aus Deutschland = ein Hauch von Nichts

22.07.2019
CO2 aus Deutschland müsste man mit einem Mikroskop in der Atmosphäre suchen. Quellen und Berechnungen Die Gase der Atmosphäre sind wie folgt zusammengesetzt: 78,08% Stickstoff / 20,95% Sauerstoff / 0,93% Argon, Dämpfe und Spurengase / 0,04% CO2 Kohlenstoffdioxid https://de.wikipedia.org/wiki/Erdatmosph%C3%A4re Damit stellt (...)