AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Dr. Vera Kosova: Juden in der AfD

KV-KARLSRUHE - 09.10.2019

Vera Kosova zu Gast in Neureut / Kommunalwahlkandiaten stellten sich vor

Einen sehr interessanten politischen AfD-Themenabend gab es am 9. Mai in der Rheinstube der Badnerlandhalle in Karlsruhe-Neureut. Zu Gast war Vera Kosova, die Vorsitzende der "Bundesvereinigung Juden in der AfD“. Sie sprach über die Situation der geschätzt 200.000 Juden in Deutschland und erzählte von ihren Erfahrungen im politischen Alltag.
„Die meisten Morde an Juden in Europa im 21. Jahrhundert wurden von Moslems verübt“, bedauerte die Politikerin, die auch Vorsitzende des AfD-Kreisverbands Nürtingen ist. „Für uns ist es brandgefährlich, die islamische Zuwanderung in Deutschland nicht zu beachten. Und die AfD steht für unsere Interessen ein“, ergänzte sie. Vor diesem Hintergrund wurde den Zuhörern klar, weshalb sich die kleine, 25 Personen starke Gruppe in der Partei vernetzt hat und als Gesprächspartner zur Verfügung steht. Zahlreiche Fragen aus dem Publikum schlossen sich an Dr. Kosovas Referat an.

Kommunalwahlkandidaten stellten sich und ihre Schwerpunkte vor

Wichtigster Sprecher des Abends unter den Kandidaten war Rouven Stolz. Der Neureuter kandidiert nicht nur für den Karlsruher Stadtrat (Listenplatz 12), sondern auch auf Platz 1 für den Neureuter Ortschaftsrat. Er legte ein 10-Punkte-Progamm für seinen Stadtteil vor, von A wie Adolf-Ehrmann-Bad über E wie eingezäunte Hundefreilaufflächen bis Z wie die Problematik um den Bau des „Zentrum III“.
Stadtrat Dr. Paul Schmidt (Listenplatz 1) wies auf die besorgniserregende Entwicklung beim geplanten Zubau von Wohnblöcken in gewachsenen Wohngebieten, der sogenannten Nachverdichtung, hin. In diesem Zusammenhang forderte er ein deutliches Mehr an Bürgerbeteiligung.
Oliver Schnell (Listenplatz 2, auch in Neureut) machen die Finanzen der Stadt Karlsruhe und der stadteigene Unternehmen Sorgen. Er mahnte zu mehr Transparenz bei den Kosten der Migration und formulierte die Bestrebungen einer zukünftigen AfD-Stadtratsfraktion: „Unser Ziel ist ein ausgeglichener Haushalt“.
Jan Wettach (Listenplatz 3) sprach sehr überzeugend zum Thema „Familie und Jugend fördern - Kultur und Heimat bewahren“ und Ellen Fenrich (Listenplatz 5)
war die „Soziale Gerechtigkeit“ eine Herzensangelegenheit: „Die Teilhabe der älteren Generation am gesellschaftlichen Leben, dafür möchte ich mich einsetzen“. 
Die Kommunalwahl findet zusammen mit der Europawahl am Sonntag, den 26. Mai statt. Kandidat Thomas Laschuk (Listenplatz 4) sprach in diesem Zusammenhang ein großes Lob an die Bemühungen der ehrenamtlichen Wahlkampfhelfer aus. Viele AfD-Anhänger und -Anhängerinnen nahmen am Ende des Themenabends mit Dr. Vera Kosova weitere Plakate und Flyer mit, um sie aufzuhängen bzw. auszutragen.

Die Webadresse der Juden in der AfD lautet: https://j-afd.org/

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-KARLSRUHE - 09.08.2022

Verfall der Schülerleistungen in Deutschland

Von vielen Leitmedien unbemerkt veröffentlichte das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) Anfang Juli 2022 eine Vorabfassung der Studie "Bild...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 29.07.2022

Die Kosten des Klimawandels

Als reichten die Schreckensnachrichten der letzten Monate nicht aus, brachte die Tagesschau am 18.07.2022 die Meldung über die Schäden des Klimawandels in der B...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 16.07.2022

Die EZB und die Rückkehr der Inflation (Teil 3)

3. Die Durchsetzung der EZB-Politik Gemäß Art. 10.2 EZB-Satzung wird über den geldpolitischen Kurs der EZB vom EZB-Rat mit einfacher Mehrheit entschieden. Gr...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 15.07.2022

Die EZB und die Rückkehr der Inflation (Teil 2)

2. Die Motivation der EZB In der veröffentlichten Meinung wird die aktuelle Inflation, die sich gemäß dem Statistischen Bundesamt im Juni 2022 auf 7,6% gegen...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 14.07.2022

Die EZB und die Rückkehr der Inflation (Teil 1)

1. Der Traum von einer stabilen Europäischen Währungsunion und seine Zerstörung Die Schöpfer der Eurozone wollten mit der Unabhängigkeit der Europäisc...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 12.07.2022

Energiekrise - jetzt wird es bitterernst!

Die Tagesschau und die Tagesthemen berichten über die nächste Eskalationsstufe der Bundesregierung und zitieren aus meiner Bundestagsrede zu diesem energiepolitis...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 09.07.2022

Gegenwind im Bundestag

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, sichere und bezahlbare Energieversorgung für die Wirtschaft des Industriestandortes Deutschland und seine eigen...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 07.07.2022

Völlige Bankrotterklärung!

Die Regierung ruft zur Anschaffung von Notstrom-Aggregaten auf! Die Bundesregierung empfiehlt Unternehmen, sich wegen der selbst verbockten Energiekrise mit Notstr...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 06.07.2022

Opfer der Klimasekte

Oberstes Ziel einer Bundesregierung müsste es eigentlich sein, sichere und bezahlbare Energieversorgung für die Wirtschaft des Industriestandortes Deutschland und...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 05.07.2022

Karlsruher Gemeinderat

Welche Themen werden Karlsruhe in den kommenden 10 Jahren am meisten beschäftigen? Nach den Informationen, die uns als Fraktion aktuell vorliegen, glauben wir, da...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 25.06.2022

Brandstifter in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, die Brandstifter haben wieder Hochkonjunktur und das Skurrile dabei: Sie rufen die Opfer selbst zum Feuerlöschen...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 18.06.2022

Die EZB fördert Misswirtschaft, Korruption und mangelnde Haushaltsdisziplin!

Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Wahrheit ist recht offensichtlich: Die EZB betreibt seit vielen Jahren genau das, was sie eigentlich laut Statut ga...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

 

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up