AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Offener Brief: Anschläge auf die AfD

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Mentrup,


sehr geehrte Damen und Herren Bürgermeister,


sehr geehrte Mitglieder des Stadtrats,


in den letzten Tagen und Wochen haben Sie der örtlichen Presse und diverser Online-Medien entnehmen können, dass auf mehrere AfD-Mitglieder und  (neugewählte) AfD-Stadträte Anschläge in Form von Farbschmierereien auf deren Hausfassaden und Hausbriefkästen verübt wurden. Darüber hinaus informierten die Täter die Nachbarschaft der Opfer mittels Flugblätter über deren "rassistische, nationalistische und frauenfeindliche Einstellung". Die Polizei konnte bis dato die Täter nicht ermitteln. 


Offensichtlich ist dieses feige Vorgehen von kriminellen, nicht zum politischen Diskurs bereiten Agitatoren, einem politisch linken Spektrum zuzuschreiben.


Die Opfer - Männer und Frauen - sowie auch deren Nachbarn und Bekannte waren schockiert über so viel Feindseligkeit, die einzelnen Parteimitgliedern entgegenschlug. 


Im Raum Karlsruhe waren bislang drei(!) Frauen Opfer dieser Gewaltaktionen. Dies ist umso bemerkenswerter als gerade die Verfasser dieser Hass-Botschaften die Partei der AfD als frauenverachtend brandmarkt. Unweigerlich stellt sich hier die Frage, ob es nicht frauenverachtend ist, derart feige, hinterhältige Anschläge gegen Frauen zu verüben. 


Aber nicht nur Frauen, sondern auch die Familienmitglieder der Opfer - unter anderem deren Kinder im schulpflichtigen Alter - mussten sich mit diesen niederträchtigen Taten auseinandersetzen. Dass gerade Kinder darunter leiden, bedarf sicherlich keiner weiteren Erläuterung, und man kann sich vorstellen, dass dies das Sicherheitsgefühl nicht gerade stärkt.


Was erwarten wir nun von Ihnen, als Vertreter der Stadt Karlsruhe?


Die 2013 gegründete AfD ist eine demokratisch legitimierte Partei innerhalb des deutschen Parteienspektrums. Sie vertritt konservative Werte und steht für  Rechtsstaatlichkeit und Demokratie im Sinne des Art. 20 GG. Die Mitglieder der AfD – mit und ohne Mandat – verwahren sich gegen die zuvor genannten kriminellen, politischen Stigmatisierungen. 


Sie als Repräsentanten und gewählte Vertreter der Stadt Karlsruhe fordern wir auf, die Taten als das zu benennen, was sie sind: Straftaten! 


Wir fordern Sie auf, in der Öffentlichkeit, namentlich in Presse und Online-Medien, sowie im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen - wie zum Beispiel bei Aktionen des "Netzwerk gegen rechts" - eindeutig im Sinne einer demokratischen Grundhaltung Stellung zur AfD zu beziehen und jedwede Straftaten gegen diese respektive deren Mitglieder, Funktionäre und Mandatsträger zu verurteilen. Wir sind der Auffassung, dass man (politische) Meinungen nicht teilen muss, dass man jedoch einander mit Respekt begegnen sollte. Politisch motivierte Straftaten haben in der Geschichte zu keiner Zeit zu etwas Gutem geführt. In einer Demokratie mit mündigen Bürgern sollte Streit verbal im politischen Diskurs und nicht mittels psychischer oder physischer Gewalt ausgetragen werden. Daran wollen wir von der AfD uns halten; und das erwarten wir auch von allen anderen. In diesem Zusammenhang, sehr geehrter Herr Dr. Mentrup, erinnere ich mich gerne an unser Gespräch anlässlich der Jubiläumsveranstaltung des "Bürgerverein Weststadt". 


Unser Alt-Bundespräsident, Joachim Gauck, hat erst vor wenigen Tagen für eine "erweiterte Toleranz in Richtung rechts" geworben und eine Unterscheidung zwischen rechts im Sinne von konservativ und rechtsextremistisch oder rechtsradikal gefordert. Weiter führte er aus, dass Schluss mit Nachsicht sein muss, wenn Menschen Recht und Gesetz missachten.


In diesem Sinne hoffen wir, dass Ihre aller Bemühungen zum Erfolg führen werden – für ein faires Miteinander unserer Parteien und eine gedeihliche Zusammenarbeit im Gemeinderat. 


 


Mit freundlichen Grüßen                             


 


 


Ellen Fenrich    


Weitere Beiträge

Verordnung des Sozialministeriums

02.06.2020
Verordnung des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) auf Veranstaltungen (Corona-Verordnung Veranstaltungen – CoronaVO Veranstaltungen) Vom 29. Mai 2020 Es wird verordnet auf Grund von § 32 Sätze 1 und 2 und § 28 Absatz 1 Sätze 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (...)

Über 23 Milliarden Euro - Flüchtlingskosten 2019 so hoch wie nie !!

26.05.2020
Berlin – Wer hätte das gedacht: Die flüchtlingsbezogenen Ausgaben im #Bundeshaushalt haben 2019 auf Rekordniveau gelegen. Insgesamt gab der Bund im Vorjahr 23,1 Milliarden Euro aus, um #Migranten zu versorgen und Fluchtursachen zu bekämpfen, so der Bericht der Bundesregierung über die „Maßnahmen des (...)

EEG-Umlage steuert auf Rekordhöhe zu

26.05.2020
Mehr als eine Kugel Eis - AfD: Ökologische Planwirtschaft sofort beenden  Berlin – In Zeiten, in denen alles teurer wird, dürfen die Stromkosten natürlich nicht fehlen: Die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien droht im kommenden Jahr ein Rekordhoch von 8,6 Cent je Kilowattstunde zu erreichen – ein Anstieg um mehr (...)

AfD-Demonstration verboten - Stadt Stuttgart tritt Recht auf Versammlungsfreiheit mit Füßen

21.05.2020
Nachdem die Versammlungsbehörde mehrfach den Versammlungsort unserer #Demonstration am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den #Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde mir heute Abend eine Verbotsverfügung vom Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart zugestellt. Dieser Vorgang ist in höchstem (...)

Berlin-Kreuzberg - Ein Lagebericht

20.05.2020
Während das Alltagsleben in ganz Deutschland weitgehend auf die Couch verbannt wurde, könnte man meinen, dass die Welt in #Kreuzberg noch „in Ordnung“ ist. Auf den Straßen herrscht reges Treiben, herrenlose Kinder spielen auf den Gehwegen, und vor den Spätis sitzen schon in den frühen Morgenstunden Alkis, die (...)

Nein zum Aufbaufonds von Merkel und Macron!

20.05.2020
 +++ Keine neuen Schulden zu Lasten Deutschlands! +++ Der Merkel-Macron-Wiederaufbaufonds ist ein Staatsstreich auf Raten und die Einführung einer neuen Spielart des #Sozialismus. Das Vorhaben von Angela #Merkel und Emmanuel #Macron, ab 2021 EU-Wiederaufbaufonds einführen zu wollen, stößt auf heftigen (...)

Totaler Kontrollverlust - Kaum Einreisen aber über 5.000 Asylanträge!

19.05.2020
Berlin - Weiß überhaupt noch jemand, wer sich wo und wie lange in diesem Land berechtigt oder unberechtigt aufhält? Das #Bundesinnenministerium (BMI) geht davon aus, dass die während der #Coronakriseregistrierten Asylbewerber mehrheitlich schon länger im Land leben. Ein Sprecher teilte der "Welt am (...)

Braucht es eine Haushaltssperre?

18.05.2020
Corona und die  Auswirkungen auf den städtischen Haushalt Wegbrechende Steuereinnahmen und bereits jetzt 70 Mio. € an zusätzlichen Schulden für die Stadt, noch größere zusätzliche Verluste für die städtischen GmbHs – das sind die ersten Auswirkungen der Maßnahmen gegen Corona. Da möchte (...)

Bernd Gögel, MdL: Herr Kretschmann, entschuldigen Sie sich bei den Bürgern!

18.05.2020
Stuttgart. AfD-Fraktionschef Bernd Gögel MdL hat Ministerpräsident Winfried #Kretschmann (Grüne) aufgefordert, sich im Namen seiner grünschwarzen Regierung bei den Bürgern Baden-Württembergs zu entschuldigen. „Sie haben alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann“, so Gögel Donnerstagabend im (...)

Eine Farce der deutschen Asyl- und Migrationspolitik!

13.05.2020
416.420 "Flüchtlinge" mit demselben Geburtsdatum - AfD: Verbindliche Altersfeststellung - jetzt!! Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (#BAMF) führt 416.420 Migranten mit dem Geburtsdatum 1. Januar. Dies geht aus einer Auswertung des bei der Behörde angesiedelten (...)

Regierung mit Fake-News zu Corona?

11.05.2020
Erste Whistleblower bei Regierung und Kirche Das Land Nordrhein-Westfalen und die #BILD gehörten zu den ersten, die sich der Kritik und den Bedenken der AfD anschlossen. Mittlerweile wird die Gruppe der Abweichler aber immer größer – seit dem vergangenen Wochenende auch durch #Whistleblower aus Bundesregierung und (...)

Massenmigration - Immer mehr Genitalverstümmelungen!

10.05.2020
Durch die #Massenmigration werden bestialische Riten aus kulturfremden Gegenden ins Land geschwemmt. Neben der Ausdehnung der menschenverachtenden Ideologie des Islams nimmt auch die Zahl der #Genitalverstümmelungen zu. In Berlin werden immer mehr Mädchen und Frauen wegen Genitalverstümmelungen in Krankenhäusern (...)