AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Vierte Großunterkunft in Planung! - Karlsruhe wird Flüchtlings-Hot-Spot

Dr.Mentrup und Kretschmann betreiben Hinterzimmerpolitik - AfD-Karlsruhe: So nicht!!


Einmal mehr aus der „Zeitung“ mussten Karlsruher Bürgerinnen und Bürger von einem für sie einschneidenden Projekt erfahren, welches von Stadt und Land im Schatten der Corona-Pandemie mit Hochdruck vorangetrieben wird. Düster erinnern wir uns an die Hinterzimmerpolitik, mit welcher OB Dr. Mentrup und seine SPD einst der DITIB ein städtisches Baugrundstück zur Errichtung einer Großmoschee zuschanzen wollten. Erst massiver Bürgerprotest konnte dies verhindern.


Nun ist es wieder soweit:
Wie das Online-Magazin „ka-news“ berichtete, soll in der Schwarzwaldstrasse – direkt neben dem Hauptbahnhof – eine weitere Erstaufnahmestelle mit bis zu 500 zusätzlichen Unterbringungsplätzen entstehen. Zudem werde die Kapazität in der Felsstrasse auf 950 (!) Plätze erhöht. Damit solle der „dynamischen Entwicklung“ im Bereich der #Flüchtlingspolitik Rechnung getragen werden, so eine Vertreterin des Regierungspräsidiums.
„Das darf ja wohl nicht wahr sein! Unter dem Deckmantel der Corona-Krise werden in Karlsruhe wieder einmal klammheimlich Fakten geschaffen, ohne die Bevölkerung vorher zu informieren, geschweige denn zu fragen!“, entfuhr es einem Mitglied des AfD-Kreisverbandes Karlsruhe-Stadt. Ein hochrangiges Mitglied des Kreisvorstandes pflichtet ihm bei: „Damit machen Dr. Mentrup und MP Kretschman Karlsruhe zu dem Flüchtlings-Hot-Spot in Baden-Württemberg. Dass sich die Karlsruher CDU nicht äußert, zeigt in vollem Umfang die mittlerweile pathologischen Züge dieser Partei. Während der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und aussichtsreicher Merkel-Nachfolger Laschet die Corona-Pandemie mit vollem Recht als ´Kampf um Leben und Tod´ mit dramatischen Auswirkungen für unsere Volkswirtschaft bezeichnet, betreibt dieselbe Partei weiter hemmungslos ihre rechtswidrige Zuwanderungspolitik, die uns Bürger schon jetzt Hunderte Milliarden Euro gekostet hat. Anstatt mit der längst überfälligen Rückführung der sogenannten „Flüchtlinge“ zu beginnen – die Fluchtgründe sind nämlich längst weggefallen – pflanzt man mitten in das vielgepriesene ´Filetstück´ unserer Stadt, sinnigerweise direkt neben Bus- und Hauptbahnhof, gleich die nächste Aufnahmestelle. Es bleibt zu hoffen, dass man auch die Karlsruher Bürger, die demnächst ihre Arbeitsplätze verlieren, mit Sportaktivitäten, Traumatherapie, Malen nach Zahlen, Teestuben islamischer Prägung und konkreten Qualifizierungsmaßnahmen wie zum Beispiel einem Schnellkurs zum Lokomotivführer beglückt!“


Eine derart hohe Anzahl von Migranten und dazu ein vierter Standort der LEA Karlsruhe, das ist wirklich unfassbar. Die Stadträte wurden über den Deal zwischen dem von Grünen regierten Land und der von #Grünen, Roten und Linken dominierten Stadt (gemeinsam mit dem auf eine zweite Amtszeit hoffenden Rot(Grünen) OB) erst gar nicht informiert. So viel schon einmal zum Thema Demokratie und Transparenz, Herr Dr.Mentrup! Da tut Aufklärung Not! Und deshalb wird die AfD-Gemeindratsfraktion nachhaken und zur nächsten Gemeinderatssitzung im April eine schriftliche Anfrage an die Stadtverwaltung richten. Schließlich muss die Karlsruher Bevölkerung wissen, weshalb mehr Migranten aufgenommen werden sollen, weshalb ein vierter Standort in solch exponierter Lage erforderlich sein soll, ob wieder überwiegend junge Männer aus fremden Kulturkreisen zugewiesen werden und einiges mehr. Bleiben Sie neugierig! Wir halten Sie auf dem Laufenden 


Weitere Beiträge

Der Krieg gegen das Auto

07.08.2020
Im gerade zu Ende gegangenen ersten Jahr der Legislaturperiode zog sich ein Thema durch fast alle Sitzungen wie ein grün-roter Faden: der Krieg gegen Autos und ihre Besitzer.  Los ging es vor einem Jahr mit dem Antrag „Verkehrsversuch nördliche Karlstraße“, vulgo deren Sperrung für alle Autos (ein Vorgeschmack darauf (...)

AfD verabschiedet Solidaritätserklärung für Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst

06.08.2020
Der Konvent der Alternative für Deutschland hat eine #Solidaritätserklärung für Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst verabschiedet, welche der Bundesvorstand der AfD ausdrücklich unterstützt:   Der Bundeskonvent stellt fest, dass Angestellte im öffentlichen Dienst, Beamte und Soldaten ein (...)

AfD Karlsruhe nominiert Kandidaten für die #Landtagswahl 2021

27.07.2020
  GR-Fraktionsvorsitzender Dr. Paul Schmidt erneut für WK 27 Karlsruhe-Ost, Ortschaftsrat Rouven Stolz für WK 28 Karlsruhe-West nominiert   In einer gemeinsamen Nominierungsveranstaltung hat der AfD-Kreisverband Karlsruhe-Stadt am Samstag zunächst den Neureuter Ortschaftsrat Rouven Stolz für Karlsruhe-West und dann den (...)

Badisches Staatstheater: Neuanfang statt links-grünem Führungsversagen!!

20.07.2020
Es ist offensichtlich: Der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters ist seiner Aufsichts- und Fürsorgepflicht bisher nur unzureichend nachgekommen. Aber war denn etwas anderes zu erwarten? Er ist sowohl seitens der Mehrheit der Vertreter des Landes Baden-Württemberg als auch der der Stadt Karlsruhe grün-links dominiert. Solange sich (...)

Wenn Kirchen Recht brechen - Kirchenasyl als politisches Machtinstrument

15.07.2020
Ihnen laufen die Mitglieder zu Hunderttausenden davon, doch unbeirrt wandeln Deutschlands große Kirchen weiter auf dem pseudohumanitären Holzweg – und spielen sich zunehmend als Ersatz-Asylämter auf. Dass #EKD und auch katholische Kirche dabei vielfach nicht nur Recht brechen, sondern auch die staatliche Grundordnung sabotieren, (...)

Gegen Neusprech: Petition der „Jungen Freiheit“ gegen Gender-Deutsch!

10.07.2020
Unter folgendem Link können Sie diese Petition mitzeichnen: https://petitionfuerdemokratie.de/nein-zum-gender-deutsch/ Anne Will begrüßte vor kurzem in ihrer Sendung den Präsidenten des „Bundes der Steuerzahler (Pause) innen“, um ihn dann vorwurfsvoll zu fragen, weshalb er seinen Verein noch nicht (...)

E-Autos: Teil des Problems und nicht die Lösung!

03.07.2020
"E-Autos wie jene von Tesla mögen Begeisterung wecken – ein sinnvoller Beitrag zur Verringerung von Treibhausgasemissionen sind sie nicht. Wenn man alle Energie einberechnet, die es zu ihrer Herstellung und zu ihrem Betrieb braucht, schneidet ein Hybridfahrzeug genauso gut ab." Lesen Sie den vollständigen Gastkommentar (...)

EuGH: Gefährder können in Gewahrsam genommen werden!

02.07.2020
Die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Beatrix von #Storch, stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, hat das Urteil des EuGH zur Rechtmäßigkeit der Abschiebehaft von Gefährdern begrüßt. Verhandelt worden war der Fall eines mutmaßlichen IS-Schleusers. Einem Bericht des Bundesinnenministeriums zufolge (...)

Zu viele böse Linke?

23.06.2020
Seehofer sagt Vorstellung von Verfassungsschutzbericht ab Bundesinnenminister Horst #Seehofer hat er die für heute vorgesehene öffentliche Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes für 2019 abgesagt. Dort wird eine Zunahme des #Linksextremismus um erschreckende 40 % verzeichnet. Noch vor wenigen Monaten hatte Seehofer (...)

Demo in Stuttgart - 28.06.20 um 14 Uhr - Schillerplatz

22.06.2020
Als Reaktion auf die unerträglichen Plünderungen und Angriffe auf die Polizei, die sich am Wochenende in Stuttgart ereignet haben, wollen wir Sie zur Teilnahme an einer öffentlichen Demonstration unter dem Motto "Zurück zum Rechtsstaat" am Sonntag, den 28. Juni 2020 ab 14.00 Uhr auf dem Schillerplatz in Stuttgart (...)

Bürgerkriegsähnliche Zustände in Stuttgart

22.06.2020
Migrantenbanden terrorisieren unsere Landeshauptstadt  Eine Kontrolle wegen des Verdachts auf ein Drogendelikt war der Anlass: In der vergangenen Nacht verwandelte sich die Stuttgarter Innenstadt in ein Schlachtfeld. „Völlig außer Kontrolle“ nannte der Polizeisprecher die Situation, als sich dutzende Gruppen, augenscheinlich (...)

Rastatter Ex-Neonazi verleumdet AfD +++ Badische Neueste Nachrichten übernehmen ungeprüft

15.06.2020
Unter der allgegenwärtigen Panikmache der linksliberalen Mainstream-Medien hat inzwischen auch die journalistische Qualität zu leiden. Dafür lieferten die Badischen Neuesten Nachrichten (#BNN) in ihrer Ausgabe vom 13.06.2020 einen eindrucksvollen Beweis, der nicht unwidersprochen hingenommen werden kann. Unter dem Titel "Wie ein (...)