Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Gegen Neusprech: Petition der „Jungen Freiheit“ gegen Gender-Deutsch!

KV-KARLSRUHE - 10.07.2020

Unter folgendem Link können Sie diese Petition mitzeichnen: https://petitionfuerdemokratie.de/nein-zum-gender-deutsch/
Anne Will begrüßte vor kurzem in ihrer Sendung den Präsidenten des „Bundes der Steuerzahler (Pause) innen“, um ihn dann vorwurfsvoll zu fragen, weshalb er seinen Verein noch nicht „gendergerecht“ umbenannt habe. Unsere deutsche Sprache verkommt immer mehr zu einem nicht wiederzuerkennenden Gender-Quatsch (quälende Beispiele erspare ich Ihnen an dieser Stelle). Wie es der Verein Deutsche Sprache e.V. auf den Punkt bringt: „Die sogenannte gendergerechte Sprache beruht erstens auf einem Generalirrtum, erzeugt zweitens eine Fülle lächerlicher Sprachgebilde und ist drittens konsequent gar nicht durchzuhalten. Und viertens ist sie auch kein Beitrag zur Besserstellung der Frau in der Gesellschaft.“ Um dagegen anzugehen, hat die Zeitung „Junge Freiheit“ eine Petition initiiert, die ich Ihnen heute ans Herz legen möchte: „Nein zum Gender-Deutsch bei Medien, Behörden, Bildungseinrichtungen und Kirchen!“ Unter folgendem Link können Sie diese Petition mitzeichnen: https://petitionfuerdemokratie.de/nein-zum-gender-deutsch/
 
Ich sehe diesen unsinnigen und unnötigen Unfug nicht nur als eine Gefahr für unsere Sprache nach bester Orwellscher Manier (Stichwort Neusprech) sondern auch die Gefahr, dass eine Minderheit an Sprachpolizisten der Mehrheit eine bestimmte Ideologie überstülpen will. Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun, sondern ist ein Anschlag auf die Rede- und Meinungsfreiheit. Interessant: Laut einer Umfrage im Auftrag der „Welt am Sonntag“ im Mai zeigt sich, dass die Mehrheit der Deutschen (56 Prozent) nichts von Binnen-I und Gendersternchen hält, mit denen politische Aktivisten ihre Mitbürger erziehen wollen. Selbst die Frauen würden sich mehrheitlich gegen eine „geschlechtergerechte“ Sprache wenden (52 Prozent). Warum also dieser Unsinn?
 
„Aber die schlichte sprachliche Schönheit des Grundgesetzes reicht vielen politischen Aktivisten nicht mehr“, sagte der Kieler Verfassungsrechtler und Rechtsphilosoph Robert Alexy der Zeitung „Welt“. „Sie wollen ihre Mitbürger durch Sprache erziehen und die Wirklichkeit durch Sprache beherrschen.“
Deshalb unterstütze ich die Petition der „Junge Freiheit“, ein richtiges und wichtiges Signal und sie verdient jede Unterstützung, bevor unsere deutsche Sprache zu einem nicht wiedererkennbaren Konstrukt geworden ist und die Menschen in diesem Land immer mehr Nachteile erleiden, wenn sie nicht korrekt gendern. Die Unterschriften der Petition sollen an die Intendanten von ARD und ZDF, den Deutschen Städtetag, die Bundesbildungsministerin, den Ratsvorsitzenden der EKD und den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz weitergeleitet werden.
Hintergrund: Es gibt zudem Aufrufe des Vereins Deutsche Sprache (VDS) und der Inititative „Stop Gendersprache jetzt“ gegen „Gender-Unfug“ und „Sprachwillkür“, wo sich Autoren, Journalisten, Wissenschaftler und Personen des öffentlichen Lebens zusammengefunden haben, um den Widerspruch der Bürger gegen die freiheitsfeindliche Ideologie der ‚Gendersprache‘ zu mobilisieren.
 
Aufruf des VDS:
vds-ev.de/…/gendersprache-unte…/schluss-mit-dem-gender-unfug
Aufruf „Stop Gendersprache jetzt“:
stop-gendersprache-jetzt.de
https://www.welt.de/…/Umfrage-Mehrheit-der-Deutschen-lehnt-…
Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-KARLSRUHE - 07.04.2021

Ausländerpolitik der Grünen birgt Sprengstoff

Die radikale Abschaffung Deutschlands - Teil 1 Fulminante Erfolge bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, neue Höhenflüge bei der »Son...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 21.03.2021

Offener Brief Abwendung eines erneut verschärften Lockdowns

... in Karlsruhe ab der 12. Kalenderwoche Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, Karlsruhe könnte nächste Woche erneut in einen verschärften Lockdown fallen, w...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 03.03.2021

Kulturausschuss künftig öffentlich tagen lassen

Mehr Informationen aus dem Kulturbereich für die Karlsruher Bürger Ob die Zukunft des Staatstheaters, städtische Hilfen für die per Corona-Verordnung geschloss...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 25.02.2021

Impfstau in Deutschland: «Eine Ineffizienz zum Haareraufen»

In dieser Woche wird Deutschland über fast zwei Millionen Dosen an AstraZeneca-Impfstoff verfügen. Tatsächlich verabreicht werden wird aber nur ein Bruchteil dav...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 18.02.2021

Rede von Rouven Stolz

Rouven Stolz am 17. Februar 2021 in Karlsruhe.
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 09.02.2021

Bernd Gögel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Ihr AfD Kreisverband lädt Sie hiermit recht herzlich zu unserem Politischen Aschermittwoch 2021 ein.  Besonders freuen...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 04.02.2021

Corona-Sozialismus abwenden

Wirtschafts- und gesundheitspolitische Grundsatzpositionen der AfD Baden-Württemberg DER LOCKDOWN IST DER FALSCHE WEG Nach einer Zeit der Untätigkeit ergrif...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 27.01.2021

CO2-Steuer stoppen

CO2-Steuer stoppen! Die CO2-Steuer hat zum Jahresbeginn den Preis für Benzin und Diesel spürbar erhöht. Die Deutschen haben noch nie so viele Steuern gezahlt wi...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 05.01.2021

Wetter hat jetzt Migrationshintergrund

das Wetter jetzt Migrationshintergrund hat +++ Die Vielfalt der Bevölkerung soll auch beim Wetter sichtbar werden. Namen wie "Ahmet", "Goran" und "Chana" werden d...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 31.12.2020

Migrantenvertreterin fordert Migrantenquote

+++ Migrantenvertreterin fordert Migrantenquote in vielen Bereichen +++ Ferda Ataman fordert eine Migrantenquote in Parteien, Behörden, Medien, Wissenschaft, Kult...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 30.12.2020

Das Stromschnüffel-Gesetz

+++ Die Verschlimmbesserung der Stromversorgung: +++ Ein weiterer Akt in "Unserer Demokratie" wurde zwei Tage vor Weihnachten am 22.12.2020 16:06 Uhr mit dem Entwu...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 23.12.2020

Kretschmann - der nette Maoist von nebenan

Wahlkampf Baden-Württemberg eröffnet: Onkel "Bräsi" Kretschmann - der nette Maoist von nebenan +++ Da war der 72jährige Regierungschef Winfried Kretschmann wie...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit

Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

up