down AfD BW | Kreisverband Karlsruhe Stadt

Die EZB und die Rückkehr der Inflation (Teil 2)

KV-KARLSRUHE - 15.07.2022

2. Die Motivation der EZB


In der veröffentlichten Meinung wird die aktuelle Inflation, die sich gemäß dem Statistischen Bundesamt im Juni 2022 auf 7,6% gegenüber dem Vorjahr beläuft, auf den Ukraine-Krieg bzw. steigende Energierohstoffpreise zurückgeführt.


Unter Ökonomen hingegen wird die seit über 10 Jahren verfolgte Niedrigzinspolitik diverser Notenbanken dafür verantwortlich gemacht. Aus diesem Grund erhöhten die britische und die US-Notenbank bereits den Leitzins, während die EZB es bislang bei Ankündigungen beließ.


Die Niedrigzinspolitik der EZB war allerdings auch in der Vergangenheit keineswegs unumstritten. Namhafte Wissenschaftler warnten vor inflationären Effekten, die sich aus der Kombination von Geldmengenvermehrung und Niedrigzinsen ergeben könn- ten, und in 2011 sowie in 2021 traten die Bundesbankpräsidenten Axel Weber und Jens Weidmann zurück, weil sie mit dem geld- politischen Kurs der EZB nicht einverstanden waren.
Wie die Abbildung zeigt, gibt es aber nicht nur Verlierer der bisherigen EZB-Politik.


In Zeile 5 wird die Situation Griechenlands dargestellt, das in 2019 eine Schuldenquote von 180% vom BIP auswies. Die Niedrigzinspolitik bedeutete für Griechenland eine erhebliche Entlastung des Staatshaushaltes. Bereits die Anhebung der Zinsen für die Staatskredite um 1 Prozentpunkt würden Zusatzausgaben für den griechischen Staat in Höhe von 3,8% des Haushalts bedeuten, die entweder durch Einsparungen bei anderen Ausgaben oder durch Einnahmeerhöhungen finanziert werden müßten.
In einer ähnlichen Lage befanden sich Italien, Portugal, Irland und Spanien.

Überdies besteht in einem funktionierenden Kapitalmarkt folgende systemimmanente Verschuldungsbremse: Kreditgeber verlangen von den Kreditnehmern je nach Verschuldungsgrad unterschiedlich hohe Risikoprämien, die sie in ihre Zinsforderung einfließen lassen. Je höher der Verschuldungsgrad eines Staates ist, umso teurer wird die Kreditaufnahme am Kapitalmarkt. Solange dieser Mechanismus intakt ist, wird eine übermäßige Verschuldung unattraktiv. Mit ihrer Politik der Vermeidung von Zinsdifferenzen zwischen den Staatsanleihen der Eurozonen-Mitgliedstaaten zerstörte die EZB jedoch diesen automatischen Stabilisator.

In seinem jüngsten Buch zitiert Hans-Werner Sinn das Memorandum früherer EZB-Direktoren, aus dem hervorgeht, daß der Schutz der hochverschuldeten Mitgliedstaaten der Eurozone ein wichtiges Motiv für den bisherigen geldpolitischen Kurs der EZB war. (Hans-Werner Sinn, "Die wundersame Geldvermehrung", Freiburg 2021, S.271) 

Damit handelte der EZB-Rat gegen das in den EU-Verträgen verankerte Mandat der EZB, welches die Sicherung der Stabilität der Währung als Hauptziel der EZB definiert.

 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-KARLSRUHE - 06.10.2022

Das Rendezvous mit der Realität rückt näher

1. Bestätigung wesentlicher Positionen der AfD durch die reale Entwicklung Bereits nach Beginn der Niedrigzinspolitik der EZB und der Geldmengenausweitung ab 2010...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 09.08.2022

Verfall der Schülerleistungen in Deutschland

Von vielen Leitmedien unbemerkt veröffentlichte das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) Anfang Juli 2022 eine Vorabfassung der Studie "Bild...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 29.07.2022

Die Kosten des Klimawandels

Als reichten die Schreckensnachrichten der letzten Monate nicht aus, brachte die Tagesschau am 18.07.2022 die Meldung über die Schäden des Klimawandels in der B...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 16.07.2022

Die EZB und die Rückkehr der Inflation (Teil 3)

3. Die Durchsetzung der EZB-Politik Gemäß Art. 10.2 EZB-Satzung wird über den geldpolitischen Kurs der EZB vom EZB-Rat mit einfacher Mehrheit entschieden. Gr...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 14.07.2022

Die EZB und die Rückkehr der Inflation (Teil 1)

1. Der Traum von einer stabilen Europäischen Währungsunion und seine Zerstörung Die Schöpfer der Eurozone wollten mit der Unabhängigkeit der Europäisc...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 12.07.2022

Energiekrise - jetzt wird es bitterernst!

Die Tagesschau und die Tagesthemen berichten über die nächste Eskalationsstufe der Bundesregierung und zitieren aus meiner Bundestagsrede zu diesem energiepolitis...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 09.07.2022

Gegenwind im Bundestag

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, sichere und bezahlbare Energieversorgung für die Wirtschaft des Industriestandortes Deutschland und seine eigen...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 07.07.2022

Völlige Bankrotterklärung!

Die Regierung ruft zur Anschaffung von Notstrom-Aggregaten auf! Die Bundesregierung empfiehlt Unternehmen, sich wegen der selbst verbockten Energiekrise mit Notstr...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 06.07.2022

Opfer der Klimasekte

Oberstes Ziel einer Bundesregierung müsste es eigentlich sein, sichere und bezahlbare Energieversorgung für die Wirtschaft des Industriestandortes Deutschland und...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 05.07.2022

Karlsruher Gemeinderat

Welche Themen werden Karlsruhe in den kommenden 10 Jahren am meisten beschäftigen? Nach den Informationen, die uns als Fraktion aktuell vorliegen, glauben wir, da...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 25.06.2022

Brandstifter in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, die Brandstifter haben wieder Hochkonjunktur und das Skurrile dabei: Sie rufen die Opfer selbst zum Feuerlöschen...
right   Weiterlesen
KV-KARLSRUHE - 18.06.2022

Die EZB fördert Misswirtschaft, Korruption und mangelnde Haushaltsdisziplin!

Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Wahrheit ist recht offensichtlich: Die EZB betreibt seit vielen Jahren genau das, was sie eigentlich laut Statut ga...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Lust auf mehr? Downloads

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up